Tesla-Tuner

Der Tesla-Tuner ist ein kleiner Frequenzgenerator, mit dem es möglich ist, die Resonanzfrequenz der Primär-, oder Sekundärkreis eines Teslatransormators zu finden. Ein NE555 Timer-IC generiert ein von etwa 32 bis 420kHz einstellbares Rechtecksignal mit 50% duty cycle. Eine bi-color LED, oder einfach zwei antiparralel geschaltete LED's zeigen den fliessenden Strom an.


Der Schaltplan





Eagle-Layout und POV-Ray 3D-Modell:





Bilder:












Anwendung:

Der Tesla-Tuner ermöglicht eine äussert einfache Messung der Resonanzfrequenz des Primär- und Sekundärkreises eines Teslatransformators. Vor einer Messung sollten aus Sicherheitsgründen alle Kondensatoren eintladen und alle Netzstecker gezogen werden.
Messung am Sekundärkreis: Um die Resonanzfrequenz des Sekundärkreises zu Messen schliesst man eine der Messleitungen an


 Messung am Sekundärkreis:

Um die Resonanzfrequenz des Sekundärkreises zu messen schliesst man die Groundklemme des Tesla-Tuners an die Erdung es Teslatranformators an und die andere Klemme wird an der Basis der Sekundärwicklung angeschlossen. Nun dreht man langsam die Frequenz hoch. Dort wo die LED's am hellsten aufleuchten liegt die Resonanzfrequenz des Sekundärkreises. Bei dieser Messung
sollte man den Teslatrafo so aufstellen, wie er dann auch im Betrieb stehen wird, da die Resonanzfrequenz stark von der Umgebung des Sekundärkreises abhängt.






 Messung am Primärkreis:

Um die Resonanzfrequenz des Primärkreises zu messen schliesst die Funkenstrecke kurz und trennt den Primärkreis vom Schutzfilter und Transformator. Die Testklemmen des Tesla-Tuners werden an die Anschlüsse des Kondensators angeschlossen. Die LED's leuchten hell. Nun dreht man langsam die Frequenz hoch. Dort wo die LED's am schwächsten leuchten liegt die Resonanzfrequenz des Primärkreises.
Um das Messergebnis nicht zu beeinflussen sollte man den Sekundärkreis beim Test entfernen.


Impressum PHP Counter Sie sind Besucher: 507791